Deggendorfer Golfclub e.V.

Mitgliederversammlung am 02.04.2017

Um 10:40 hörte man wieder das bekannte "Fore", als Präsident Josef Schwaiger die diesjährige Mitgliederversammlung vor 95 Mitgliedern eröffnete.

Josef Schwaiger begann seine Ausführungen mit einem Dank an unseren Gastronomie-Leiter Wolfgang Dilly für seine erste Saison 2016 und wünschte sich, dass diese Partnerschaft noch viele Jahre hält.

Zum Thema Greenkeeping gab er bekannt, dass ab 01.05. ein neuer Mitarbeiter (KFZ-Mechaniker) unser Platzarbeiter-Team verstärkt. Der umfangreiche "Bauhof-Umbau" sei nun abgeschlossen und eine große Bereicherung und Erleichterung für unsere Mitarbeiter.

Bei der Mitgliederentwicklung erläuterte er, dass die Einzel- und Ehepaarmitglieder die letzten Jahre annähernd konstant blieben, Grund zur Sorge gebe die Entwicklung der Fernmitglieder, was auch durch Kampfangebote anderer Clubs hervorgerufen wird. Diese Einnahmeverluste müssten kompensiert werden. Man hat sich zum einen entschlossen, die Aufnahmegebühr für Neumitglieder auszusetzen, zum anderen müsse man bestrebt sein, die Greenfee-Einnahmen stetig zu steigern. Eine konkrete Massnahme wird später von Dr. Hermann Wagner noch vorgestellt.

Es gelte, einen gesunden Kompromiss zwischen Wirtschaftlichkeit und Qualität zu finden. Man führt jetzt eine "Maßnahmenliste", die nach Prioritäten geordnet stetig und permanent weitergeführt und abgearbeitet wird. Beispiele für solche Maßnahmen sind etwa kosmetische Änderungen am Platz, Bunkerarbeiten, Ausholzungen oder Reparaturen an Schutzhütten.

Präsident Schwaiger gab einen Überblick über unseren Maschinenpark. Er führte aus, dass der Großteil der Maschinen recht jung und in gutem Zustand sind, jedoch sollten für jedes Gewerk (Grüns, Fairways, ...) möglichst immer zwei Maschinen zur Verfügung stehen, um geringe Zeitfenster und Wartungen zu kompensieren. Als notwendige Neuzugänge wurden ein Semiroughmäher, ein Grünbügler und eine zusätzliche Mäheinheit für insgesammt etwa 120 Tausend Euro angeschafft. Auch wurde der clubeigene Cartpark aufgestockt. Von den alten Carts wurden 2 beibehalten und 8 neue E-Carts beschafft, den Golfern stehen nun 10 Carts zur Verfügung.

Zum Thema Finanzen ist man im grünen Bereich unterwegs, der eingeschlagene Kurs ist gut, es sind keine großen Investitionen mehr möglich, aber eben auch nicht nötig. Ziel ist es, die Schulden zu tilgen, solange die Fernmitglieder noch dazu beitragen.

 

Es folgte nun die oben erwähnte Vorstellung einer Greenfeeerhöhungsmaßnahme, vorgetragen durch Dr. Hermann Wagner. Er stellte das Projekt "Leisure Breaks" vor, hierbei handelt es sich um eine Art Gutscheinbuch, welches für 69,90 € die Möglichkeit bietet, auf 246 Plätzen zu zweit für ein Greenfee zu spielen, und das zweimal pro Club (also entweder 2x zu zweit oder 1x zu viert). Die Kosten für dieses Gutscheinbuch sind also nach wenigen Runden abbezahlt. Unser Club nimmt heuer erstmals aktiv daran Teil. Mitglieder können sich das Gutscheinbuch zum Vorzugspreis von 60 € im Sekretariat besorgen.

Abschließend bat er noch alle Mitglieder, sich zahlreich zum diesjährigen Ryder Cup anzumelden, der als Landkreisvergleich Deggendorf vs. Regen ausgeführt wird.

 

 

Präsident Schwaiger verlaß einen Brief von Hans Direske, der wegen einer Reise nicht anwesend sein konnte. Es ging um Angelegenheiten zur Donau-Inn-Region, der nun auch der Club Straubing Stadt und Land e.V. (Kirchroth) angehört, und somit unsere Mitglieder auch dort vergünstigt spielen können.

 

Als nächste trat Karlheinz Ebner ans Rednerpult, um über die Golfjugend zu berichten. Ein großer Dank geht an unsere Pros Christopher und Norbert, die stets die Arbeit mit der Jugend unterstützen, ferner bedankte er sich bei seinem Stellvertreter Dr. Christoph Beer, der immer da ist, wo er gebraucht wird. Dank gelte ferner auch der Fa. Greiner für die Bereitstellung der Fahrzeuge für die Jugendturniere und Ausflüge. Zur Zeit haben wir 60 Kinder/Jugendliche im Verein, von denen 3/4 aktiv sind. Bereits zum sechsten mal gab es 2016 das Zeltlager beim Nachbarclub Golf- und Landclub Bayerwald e.V. in Waldkirchen, auch diesem gebührt besonderer Dank. Auch ein jährlich wiederkehrendes Ereignis wurde besonders herausgestellt, der jährliche Ausflug mit Kindern und Eltern nach Bad Griesbach zur European Tour, wo, so Karlheinz Ebner, man sehen könne, wie man solch einen Platz spielen sollte.  

 

 

 

Nun folgte noch der Bericht der Kassenprüfer von Christian Pongratz und Rainer Weindel, vorgetragen durch Christian Pongratz, die hervorragende Arbeit wurde gelobt und es wurden keine Beanstandungen festgestellt, woraufhin der Vorstand entlastet wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Glöckl