Deggendorfer Golfclub e.V.

Mitgliederversammlung am 12.04.2015

Wie jedes Jahr trafen sich so manche Mitglieder nach dem Winter das erste mal wieder und hatten sich viel zu erzählen.

 

Pünktlich um 10:30 eröffnete Präsident Josef Schwaiger die diesjährige Mitgliederversammlung vor 95 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern. Er begann seine diesjährige Begrüßung mit den Worten: Wir befinden uns hier am schneereichsten Golfplatz Deutschlands... womit er auf das erste Thema, die Baustellensituation, einging. Gleich nachdem das Wetter es zuließ, ging es rund auf der Rusel und die Arbeiten begannen. Leider wurden diese sehr jäh durch den plötzlichen Schneefall gestoppt. Durch die daraus entstandene 14-tägige Verzögerung konnten die 1200 m2 Rollrasen nicht mehr ausgebracht werden. Wenn nun der Platz eröffnet wird, wird wegen der "fehlenden" Abschläge 1 und 2 erst mal folgende, bestimmt interessante Regelung, gelten: Vor dem ersten Abschlag wird provisorisch abgeschlagen, und zwar direkt zum zweiten Grün. Wir beginnen die diesjährige Saison die ersten Tage wohl auf einem 17-Loch-Platz. Er referierte weiter, dass die bisher vergebenen Aufträge im budgetierten Bereich liegen und zeigte sich diesbezüglich zuversichtlich.

Er fuhr fort mit Dingen, die in der kürzlichen Vorstandssitzung besprochen wurden. Das Sekretariat und der Proshop werden erst im kommenden Winter in den neuen Anbau umziehen. Das Gebäude wird während der Saison errichtet und äußerlich fertiggestellt, die Durchbrüche und Verbindungen zum bestehenden Bau werden dann nach der Saison erstellt. Ferner wurde angesprochen, dass sich in den Waschräumen einiges getan hat. Die Schimmelbildung in den Räumen wurde erfolgreich bekämpft, es wurden neue Armaturen angebracht und die Waschtische mit energiesparenden LED-Leuchtmitteln ausgestattet.

Präsident Schwaiger fuhr in seinen Ausführungen fort mit der Personalsituation bei den Greenkeepern. Der ehemalige Head-Greenkeeper "Boschi" wird uns ab dieser Saison aushilfsweise zur Verfügung stehen. Weitere zwei Mitarbeiter haben uns verlassen, Max Spannmacher und Markus Köppl, wir bedanken uns für ihre wertvolle geleistete Arbeit. Zur Verstärkung des Teams um Head-Greenkeeper Hans Niebauer wurde bereits für Ersatz gesorgt, wir heißen unsere neuen Platzarbeiter an dieser Stelle ganz Herzlich Willkommen und wünschen ihnen einen schönen Start hier bei uns auf der Rusel.

Das "Thema Greenkeeping" beendete Präsident Josef Schwaiger mit der Info, dass der Club einen eigenen Bagger für 33.000 Euro angeschafft hat. Die Kosten der vergangenen Jahre für die Vergabe der Baggerarbeiten rechneten sich für das erstandene Vorführgerät, auch deswegen, weil die Firma Beutlhauser nur 20.000 Euro verlangte, für den Restbetrag wurde dankenswerterweise die Abschlagstafel-Werbefläche einer Golfbahn verrechnet.

Im kommenden Jahr wird experimentell versucht, die Portokosten zu minimieren. Die Rechnung und die Einladung soll per Mail versandt werden, die neue Mitgliedskarte wird wie gewohnt per Post zugestellt, was eine Ersparnis von ca. 2000 Euro erzielen soll.

Präsident Josef Schwaiger bedankte sich bei den vielen Helfern, die unseren Verein erst zu einem gesunden und lebenswerten Verein machen!

IMG 4323

Als nächstes trat Vorstandsmitglied und Jugendwart Karlheinz Ebner ans Pult und sprach über die Jugendarbeit. Er stellte die Arbeit seines Partners und Vertreters Dr. Christoph Beer besonders heraus und bedankte sich für dessen stetigen Einsatz. Dr. Christoph Beer wurde in den Vorstand kooptiert, um gemeinsam mit Karlheinz Ebner das für unseren Verein so wichtige Thema Jugendarbeit noch besser vorantreiben zu können. Ferner dankte er der Firma Greiner für die unbürokratische zur Verfügung Stellung der Busse für die Jugendturniere. Er bedankte sich auch bei den vielen Spendern, die diverse Aktionen erst ermöglichten, wie etwa das mittlerweile traditionelle "Golfcamp" im Nachbarclub Waldkirchen oder den letztjährigen Jugendausflug in einen Kletterpark mit 18 Kids und Erwachsenen. In unserem Club sind derzeit etwa 60 Jugendliche gemeldet, etwa die Hälfte sind aktiv dabei, auch in den bei uns sehr ausgeprägten Jugendtrainingseinheiten rund um unseren Pro Christopher Karl.  

IMG 4325

 

Anschließend kam Jost Decking ans Mikrofon und verlas das Protokoll der Kassenprüfung, durchgeführt von Reinhard Bauch, und stellte aus seiner Sicht die korrekte Arbeitsweise diesbezüglich heraus. Eine anschließende einstimmige Abstimmung entlastete den Vorstand. Jost Decking nutze die Gelegenheit am Mikrofon, um nochmals die hervorragende Arbeit aller Vorstandsmitglieder sehr deutlich anzusprechen, wobei er durch den starken Applaus der anwesenden Mitglieder vollends bestätigt wurde. Nach vielen Jahren der Kassenprüfung gibt Reinhard Bauch das Amt ab, die hervorragende Arbeit wurde durch einen "Sonderapplaus" gewürdigt. Präsident Josef Schwaiger schlug als Nachfolger für diese Tätigkeit die beiden Steuerberater Christian Pongratz und Rainer Weindel vor, dieser Vorschlag wurde durch die Mitglieder in einstimmiger Abstimmung bestätigt.  

 

Zu den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes merkte Präsident Schwaiger an, dass sich der Vorstand in seiner bisherigen Zusammensetzung wieder zur Wahl stellt, nicht zuletzt, weil es ihm selbstverständlich erscheint, die kürzlich angefangenen großen Infestitionen nicht nur zu beginnen, sondern auch weiter zu begleiten und dann dafür Sorge zu tragen, den Verein auch in "ruhigem Fahrwasser" zu halten. Dies sahen alle anwesenden Mitglieder genauso und wählten den Vorstand in seiner Gesamtheit für weitere drei Jahre einstimmig (mit einer Enthaltung). Das Ergebnis zeigt (wie auch die letzten Male), dass die Vorgehensweise und die eingeschlagene Marschrichtung unserer "Vereinslenker" großen Anklang und Anerkennung findet.

Beim Beantworten einer Frage zum Ende der Veranstaltung ging Josef Schwaiger noch kurz auf die Mitgliederentwicklung ein. Diese sei (noch) nicht bedenklich aber sehr wohl beachtenswert. Die Zahl der Mitglieder betrug zum 05.04.2015 1012. Die Zahl der Vollmitglieder ist weitgehend stabil, jedoch ohne nenneswerte Steigerung. Die Zahl der Fernmitglieder ging jedoch stark zurück (aktuell 456), wohl auch wegen "Kampfangeboten" vieler anderer Golfclubs. Die Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen sind somit trotz der kürzlich erfolgten Beitragserhöhung nur geringfügig höher als im Vorjahr.

Wir alle freuen uns darauf, hoffentlich bald das grüne "Platz-Offen-Schild" in der Webcam zu sehen
und uns zu vielen tollen Runden im Jahr 2015 auf der Rusel zu treffen!

Stefan Glöckl