Deggendorfer Golfclub e.V.

Mitgliederversammlung am 14.04.2013 auf der Rusel


Endlich kehrt wieder Leben ein im Clubhaus auf der Rusel.
Nach der viel zu langen "Ruselabstinenz" trafen sich
heute um halb elf 82 Mitglieder des Golfclubs zur Mitgliederversammlung.

 

 

Präsident Josef Schwaiger informierte umfassend über "Dies und Das" um den Club. Er stellte zu Beginn fest, dass der Club schuldenfrei sei, betonte aber, dass auch in Zukunft solides Wirtschaften notwendig sei. Diese Situation bestehe nicht zuletzt durch großzügige Mitglieder. Einen großen Anteil tragen auch unsere Fernmitglieder. Bei derzeit 1058 Mitgliedern haben wir 519 Fernmitglieder, im Jahr zuvor waren es aber noch 562.

Unser Golfclub gehört zu den 8% der "Gesunden Clubs" in Deutschland!

Präsident Josef Schwaiger informierte nun über vergangene und zukünftige Projekte und Veränderungen. Im Jahr 2012 wurde der Auslauf des Weihers an der 7 neu gestaltet, es wurden Vorbereitungen für die zu bauenden Waschplätze getroffen und auf der Terrasse wurde ein Sonnenschutz installiert. Ferner wurde ein größerer Umbau in der Küche vorgenommen, bestehend aus neuem Gasherd, Elektroinstallation, Abflüsse, Fettabscheider, Fliesen und Bodenbelag. So wurde aus dem geplanten neuen Herd ein Großumbau im Gastrobereich, da viele Dinge erst zum Vorschein kamen, als mit dem Abbau des alten Herdes begonnen wurde.

Geplante Arbeiten sind eine "Halfwaystation" am Abschlag der 10, neue Unterstellplätze für Cars und Trolleys oberhalb des Clubhauses, ein Waschplatz mit Ölabscheider und Tankstelle, sowie das Umsetzen der Auflage "Entfichten", wobei vor Allem im Bereich um die Bahn 4 Fichten durch Laubbäume ersetzt werden müssen. Im Laufe der Saison werden auch, resultierend aus Auflagen, diverse Verrohrungen und Drainagen von unseren Greenkeepern durchgeführt. Aus Blitzschutzgründen werden in den Hütten am Platz Holzroste installiert. Die "Lifthütte" neben dem Abschlag 1 sollte durch ein Starterhäuschen ersetzt werden.

Am Ende seiner Ausführungen gab Josef Schwaiger noch einen visionären Ausblick auf die nächsten Jahre. Dabei wurden verschiedene Projekte angesprochen, wie ein Clubhausanbau für Pro-Shop und Sekretariat, Wintergarten über die große Terrasse, Toilettenanlage zwischen Bahn 4 und 5 und die Umgestaltung unseres Parkplatzes. Ferner muss auch der Fuhrpark auf einem modernen Stand gehalten werden und es gibt diverse Drainagen und Wasserleitungen die erneuert werden müssen.

Im Team der Platzarbeiter tritt Josef Berndl seinen Dienst an, wir wünschen ihm einen guten Einstieg auf der Rusel!

 

Stellvertretend für unseren Jugendwart Karheinz Ebner trat unser Pro Norbert Kanert ans Rednerpult. Er bedankte sich für die hervorragende Unterstützung durch den Vorstand, bei seinem Kollegen Christopher Karl für die Durchführung des Jugendtrainings und bei den Firmen Greiner und Eiberweiser, die immer ein offenes Ohr für die Belange der Jugend beweisen. Ferner erwähnte er auch den Einsatz von Hans Käsbeitzer und vieler anderer, die mitunter zum Beispiel dafür sorgten, dass letztes Jahr zum zweiten mal wieder ein "Jugend-Trainingslager" in Waldkirchen stattfinden konnte.

Besonderer Dank gilt unseren Jugendwarten Karheinz Ebner und Dr. Christoph Beer für Ihren Einsatz rund um die Jugend.

Mittlerweile gibt es 3 Turnierserien, an denen die Jugend der Rusel in verschiedenen Altersklassen beteiligt ist: Den Dobernigl (Niederbayerische Golfjugendliga), die Future-Challenge, und den Mini-Cup. Durch die durchgeführten Trainings an drei Tagen in der Woche und der Integration der Jugend ins Clubgeschehen wird aufgezeigt, wie wichtig die Förderung unserer zukünftigen Mitglieder ist.

 

 

 

 

 

 

Zu Guter Letzt wurde von Jost Decking das Protokoll der Kassenprüfung (durchgeführt von Reinhard Bauch) verlesen. Eine anschließende einstimmige Abstimmung entlastete den Vorstand diesbezüglich.

 

 

 

 

  

Es bleibt zu hoffen, dass es die Natur gut mit uns meint und wir uns bald alle auf der Rusel treffen,
wenn es wieder heißt: "Platz offen"!

Stefan Glöckl